Ermäßigte Tarife
"Sozialtarif"

Die Vergünstigung Sozialtarif berechtigt Sie bei der Rechnung zu einer Ermäßigung von:

  • 50 % auf die Gebühren für die Einrichtung des Telefonie- oder Internet-Dienstes
  • einer Ermäßigung auf die Grundgebühr
    für die Telefonie oder den Internetzugang in Höhe von 40% der Grundgebühr aber höchstens 8,40 Euro pro Abrechnungsmonat.
  • eine Ermäßigung von 3,10 Euro
    pro Abrechnungsmonat auf die Gebühren von Telefongesprächen.

Alle Anträge auf Gebührenermäßigung können bei VOO unter der Nummer 078 50 50 50 gestellt werden. VOO leitet den Antrag auf die zuständige Behörde weiter, welche daraufhin die Bedingungen für die Gewährung des Sozialtarifes überprüft.

Beispiele :

Abonnement Internet VOO 'toudoo'
Der Sozialtarif beträgt 18,55€/Monat
statt 26,95€/Monat



Die Vergünstigung Sozialtarif kann pro Empfänger und Haushalt nur für einen einzigen Anschluss gewährt werden, d.h. entweder Telefon- oder Internetanschluss.

 

Die Bedingungen für die Gewährung dieses Sozialtarifs sind in Artikel 22 des Anhangs zum Gesetz vom 13. Juni 2005 über die elektronische Kommunikation festgelegt.

Um die Berechtigung für eine soziale Vergünstigung zu erhalten, müssen Sie eine der folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt, haben eine Behinderung von mindestens 66% und ein eingeschränktes Einkommen. Der Empfänger der Option Sozialvergünstigung muss eine Behinderung von mindestens 66% aufweisen und mindestens 18 Jahre alt sein. Er kann alleine wohnen, oder mit höchstens zwei Personen, Verwandten ersten oder zweiten Grades zusammen wohnen. Maximales Bruttojahreseinkommen für eine Person: 15.672,71€; pro weiteren Mitbewohner kann dieser Betrag sich um ein Bruttojahreseinkommen von 2.901,44€ erhöhen.
  • Sie haben einen Hörverlust über 70dB auf dem besseren Ohr oder es ist bei Ihnen eine Laryngektomie durchgeführt worden. Der Antragsteller muss auf dem besser hörenden Ohr einen Hörverlust von mindestens 70dB gemäß der Klassifizierung des Bureau International d'Audiophonologie (BIAP) aufweisen. Die Eltern oder Großeltern, die über einen Anschluss verfügen, können in den Genuss der Sozialvergünstigung gelangen, wenn das bei ihnen lebende Kind bzw. der bei ihnen lebende Enkel eine der oben angeführten Bedingungen erfüllt.
  • Sie sind offiziell als Militärkriegsinvalider Blinder anerkannt.
  • Sie sind offiziell als Empfänger des Mindesteingliederungseinkommens (minimex) anerkannt.
  • Sie sind 65 Jahre alt oder älter und haben ein eingeschränktes Einkommen.

Der Begünstigte der Sozialtarifoption muss mindestens 65. Jahre alt sein. Er kann entweder alleine oder mit weiteren Personen über 60 Jahren zusammen wohnen, oder mit einem oder mehreren seiner Kinder im Schulalter (die Voraussetzung des Schulalters gilt nicht, wenn die Kinder eine Behinderung von mindestens 66% aufweisen), oder mit einem oder mehreren seiner Enkel im Schulalter, wenn es sich bei diesen um Vollwaisen handelt, oder diese durch Gerichtsentscheid in der Familie untergebracht wurden (die Voraussetzung des Schulalters gilt nicht, wenn die Kinder eine Behinderung von mindestens 66% aufweisen). Maximales Bruttojahreseinkommen bei einer Person: 15.672,71 €; pro weiteren Mitbewohner kann dieser Betrag sich um ein Bruttojahreseinkommen von 2.901,44 € erhöhen.